• LAUFEN AM LIMIT: DIE ERSTE NON-STOP ALPENÜBERQUERUNG FÜR TRAILRUNNER


    Anmelden
  • DATUM: 05. - 07. AUGUST 2016


    Anmelden
  • 100 MEILEN/160KM SEEFELD - BRIXEN


    Anmelden
  • 97,6 KM STEINACH - BRIXEN


    Anmelden
  • 65,6 KM GOSSENSASS - BRIXEN


    Anmelden

Trailer

Programm

DONNERSTAG 04.08.2016

17:00 bis 19:00 Uhr Registrierung “Happy Hour” in Seefeld

FREITAG 05.08.2016

09:00 bis 21:00 Uhr Registrierung in Seefeld (Saal Tirol im Sport und Kongresszentrum/ Klosterstraße 43, 6100 Seefeld in Tirol)
12:00 bis 19:00 Uhr Expo in Seefeld
Ab 13:00 Uhr Pasta Party in Seefeld (Saal Olympia im Sport und Kongresszentrum/ Klosterstraße 43, 6100 Seefeld in Tirol)
14:00 Uhr Begrüßung und Streckenbriefing in Seefeld ALPEN X 100
10:00 bis 19:00 Uhr Registrierung in Steinach am Brenner
10:00 bis 19:00 Uhr Registrierung in Gossensass
Ab 17:30 Uhr Pasta Party in Steinach am Brenner & Gossensass
19:00 Uhr Begrüßung und Streckenbriefing in Steinach am Brenner & Gossensass
22:00 Uhr Start ALPEN X 100 100 Meilen | 160 Km

SAMSTAG 06.08.2016

05:00 bis 06:00 Uhr Registrierung in Gossensass
06:00 bis 07:00 Uhr Registrierung in Steinach am Brenner
07:00 Uhr Start GOSSENSASS – BRIXEN 65,6 Km
08:00 Uhr Start STEINACH – BRIXEN 97,3 Km
Ab 12:00 Uhr Expo in Brixen auf dem Domplatz
Ab 13:30 Uhr Zieleinläufe 65,6 Km Strecke in Brixen
Ab 17:15 Uhr Zieleinläufe ALPEN X 100 | 160 Km in Brixen
Ab 18:40 Uhr Zieleinläufe 97,3 Km Strecke in Brixen
18:00 Uhr Offizielle Siegerehrung GOSSENSASS – BRIXEN 65,6 Km

SONNTAG 07.08.2016

10:00 Uhr Offizielle Siegerehrung ALPEN X 100 SEEFELD – BRIXEN 160 Km
Offizielle Siegerehrung STEINACH – BRIXEN 100 Km
Durchgängig: Zieleinläufe ALPEN X 100 SEEFELD – BRIXEN 160 Km & STEINACH – BRIXEN 97,3 Km

Ausrüstung

Der SALOMON ALPEN X 100 powered by LEDLENSER ist ein extremer Einzel-Trailrun über die Alpen. Die Streckenabschnitte des SALOMON ALPEN X 100 powered by LEDLENSER beinhalten teilweise hochalpine Passagen, die von jedem Teilnehmer spezielle Vorerfahrungen und -kenntnisse erfordern.

Die Mitnahme folgender Ausrüstung während des kompletten Wettkampfs ist vorgeschrieben:

  • Trailrunning-Schuhe mit Profilsohle, die für das Laufen im alpinen Gelände geeignet sind
  • Beschriftung mittels Startnummer der mitgeführten Lebensmittel-Verpackungen
  • Rucksack
  • Regenbekleidung Überbekleidung als Regenschutz (mind. wasserdichte Regenjacke)
  • Warme Kleidung (Oberteil und lange Hose bzw. Beinlinge) als isolierende Zwischenschicht unter der Überbekleidung (für schlechte Witterung, die im Hochgebirge überraschend einsetzen kann)
  • Handschuhe und Mütze
  • Funktionstüchtige Stirnlampe mit Ersatzbatterien oder –akku
  • Becher zur Aufnahme der Getränke an den Verpflegungsstellen
  • Wasserbehälter mit mindestens 1,5 Liter Fassungsvermögen
  • Notfallausrüstung (1x Wundkompresse 10×10 cm, 2x Verbandspäckchen, 2x Handschuhe, 1x Dreieckstuch, 4x Wundpflaster, 1x Notfallpfeife, Blasenpflaster, Rettungsdecke)
  • Navigationsuhr mit eingespeicherten GPS Daten der kompletten Strecke oder alternativ Druckversion des Kartensatzes (erhältlich bei Abholung der Startunterlagen in der Registrierung vor Ort).
  • Mobiltelefon mit eingespeicherter Medical Crew-Nummer zum Absetzen von Notrufen (es muss sichergestellt sein, dass das Handy auch in Österreich/Italien Anrufe tätigen kann)

Empfohlen wird außerdem u.a.: Teleskopstöcke, Sonnencreme, Fettcreme gegen Wundscheuern, eigene persönliche Verpflegung, zusätzliche Blasenpflaster.

Das Mitführen der Ausrüstung/Bekleidung während des Wettkampfs wird vom Veranstalter vor dem Start und an den Kontrollstellen überprüft. Ein Nichtmitführen der Ausrüstung/ Bekleidung wird mit Disqualifikation geahndet.

Das Mitführen der Ausrüstung/Bekleidung während des Wettkampfs wird vom Veranstalter vor dem Start und an den Kontrollstellen überprüft. Ein Nichtmitführen der Ausrüstung/ Bekleidung wird mit Disqualifikation geahndet.

Ausrüstungstipps by Philipp Reiter

Philipps Tipp zur 160 KM Distanz

Um bei einem so langen Lauf über die Alpen für alle Wetterbedingungen und viele andere Eventualitäten gewappnet zu sein, muss man neben der Pflichtausrüstung noch allerhand andere Dinge mitnehmen. Der S-LAB Advanced Skin 12 Set Rucksack mit seinem Tragekomfort und genügend Platz wäre für mich der ideale Begleiter für eine so lange Reise durch die alpine Bergwelt Südtirols…

Philipps Tipp zur 101 KM Distanz

Bekanntlich kann ja das Wetter in den Alpen rasend schnell wechseln und nicht selten erlebt man zumindest 3 Jahreszeiten innerhalb weniger Stunden. Um schnell und flexibel auch widrigen meteorologischen Kapriolen trotzen zu können gehört bei mir die S-LAB Hybrid Jacke fest zu meiner Wettkampfausrüstung. Der Vorteil ist nämlich, dass man den Rucksack zum An- und Ausziehen gar nicht erst abnehmen muss sondern die Jacke darüber ziehen kann und sobald man sie nicht mehr benötigt in dem Stretch-Einsatz um die Hüfte verstauen kann…

Philipps Tipp zur 69 KM Distanz

Wenn man Schuhe mit geringer Sprengung gewohnt ist und damit gut zurecht kommt würde ich für die „kürzeste“ Strecke des SAX den S-LAB Sense 5 Ultra SG wählen. Durch die niedrige Konstruktion läuft man sozusagen näher am Boden und „fühlt“ das Terrain was die Gefahr des Umknickens und Fuß-Vertretens in schwierigem Geläuf sehr deutlich verringert. Außerdem ist der Schuh ein Leichtgewicht und das ist bei solch einer Streckenlänge durchaus wichtig – man bedenke nur wie oft man wohl auf 69km die Füße anheben muss und welch hoher Masse dann 10g Schuhzusatzgewicht auf einmal werden…

Medical Crew

Die medizinische Info-Hotline steht u.a. auf den Streckenplänen und der Rückseite der Startnummer, welche die Teilnehmer vom Veranstalter erhalten. Sollte die medizinische Info-Hotline nicht erreichbar sein, ist unverzüglich die Notrufnummer des jeweiligen Landes zu erreichen.

WAS TUN IM NOTFALL?

  • Ruhe bewahren
  • Medizinische Info-Hotline 0049 151 550 101 48 wählen – im Handy abspeichern!
  • Falls diese Nummer besetzt ist oder durch Empfangsstörungen o.ä. nicht erreichbar ist, bitte die offiziellen Notrufnummern des jeweiligen Landes wählen. Ansprechpartner für Rückfragen der Leitstellen etc. ist dann die eigene Rufnummer und bei Informationsweitergabe natürlich auch die Hotline der MEDICAL CREW oder des Veranstalters.
  • Genauen Standort, die Startnummer und eine Rückrufnummer durchgeben.
  • Den Standort nicht verlassen, außer es ist Gefahr im Verzug. Bei nötigem Standortwechsel wiederum die MEDICAL CREW verständigen um ein Auffinden des Teilnehmers zu gewährleisten.
  • Sollte ein Teilnehmer den Notruf nicht selbst abgeben können, andere Teilnehmer ansprechen und bitten, dass dieser den Notruf absetzt, Streckenposten oder Versorgungsstellen verständigt.
  • Nach Klärung des Sachverhalts durch den Einsatzleiter oder Stellvertreter der MEDICAL CREW wird die sofortige Hilfeleistung eingeleitet und koordiniert.
  • Bei Bagatellverletzungen gelten Sonderregelungen

Medizinische Info-Hotline

0049 151 550 101 48

Euro-Notruf

112

Massage

Nach den anstrengenden Distanzen warten wir im Zielbereich, um Dich körperlich und mental wieder zu stärken. Das Outdoor-Physio Team begleitet Plan B seit nunmehr 5 Jahren und ist Experte rund um das Thema “Laufwehwechen”. Unsere Behandlungsmethoden sind individuell auf Deine Bedürfnisse ausgerichtet und verhelfen dir somit zur bestmöglichen Regeneration.
Wir freuen uns auf Dich!!

Wir behandeln/massieren/tapen:

  • Am Tag der Registrierung an allen drei Startorten
  • Ab frühen Nachmittag-Abends, die ganze Nacht durch und bis in die frühen Morgenstunden (Zielort)
  • Mit individuellen Massagegriffen /-techniken und anschließender Beratung

Anmeldung und weitere Informationen findet ihr auf der HOMEPAGE vom Outdoor-Physio-Team.

Expo

Auf unser Expo präsentieren die angesagtesten Marken im Bereich “Running und Outdoor” ihre Produkthighlights und Neuheiten. Den Besuchern und Teilnehmern des 1. SALOMON ALPEN X 100 powered by LEDLENSER steht eine Vielzahl an Testprodukten zur Auswahl. Die Expo-Area befindet sich im Zentrum der Veranstaltung in unmittelbarer Nähe des Startbereichs in Seefeld am Freitag den 05.08.2016 sowie im Zielbereich in Brixen am 06. und 07.08.2016.

Sie möchten als Aussteller bei der Premiere mit dabei sein?

Dann freuen wir uns über die Zusendung Ihrer Expo Anmeldung.

Verpflegung

Nachfolgend gibt es viele nützliche Tipps rund um das Thema Sporternährung von unserem Partner PowerBar. Damit Du für den SALOMON ALPEN X 100 powered by LEDLENSER optimal gerüstet bist.

  • PowerBar Nutrition Blog

    Wie ernähre ich mich vor einem Wettkampf richtig? Warum ist die Proteinqualität für den Muskelaufbau wichtig? Und was essen eigentlich Profis bevor sie einen Ultratrail laufen?
    Unser Nutrition Blog vermittelt Wissen und gibt dir Tipps rund um das Thema Sporternährung. Von Experten für Leute wie dich, Leute, die einfach immer besser werden wollen.

  • PowerBar Nutrition Coach

    Mit der richtigen Ernährungsstrategie zum Erfolg. PowerBars Nutrition Coach ist ein detaillierter Wegweiser für eine erfolgsorientierte Ernährung beim Trailrunning.

  • Das A-Z der Sporternährung by PowerBar

    PowerBar bietet verschiedene Produkte für viele unterschiedliche Sportarten und Verwendungszwecke. Aber was sind eigentlich Aminosäuren? Unserem A-Z der Sporternährung gibt Dir Antworten auf Fragen wie Inhaltsstoffen, Nahrungsbestandteilen und deren Funktion. Von Aminosäuren bis Zink.

  • Häufige Fragen von PowerBar Experten beantwortet

    Sporternährung ist nicht immer ganz einfach zu verstehen. Aber gerade wenn es um sportliche Leistung und Wettkämpfe geht, kann dir Sporternährung einen entscheidenden Vorteil bringen. Du willst wissen, wie viele Gels man für einen Marathon braucht? Worauf Veganer bei der Sporternährung achten müssen? Oder ob Carboloading für dich wirklich sinnvoll ist? Dann schau in unsere FAQ. Hier findest du Antworten auf viele Fragen rund um das Thema Sporternährung.

Unterkunft

Um eine geeignete Unterkunft für die jeweiligen Startorte und den Zielort zu finden, empfehlen wir die Orte und ihre Tourimus Informationen direkt zu kontaktieren:

Olympiaregion Seefeld

Informationsbüro Seefeld
Klosterstraße 43
A-6100 Seefeld
Tel.: +435088050
Fax: +435088051
E-Mail: info@seefeld.com
www.seefeld.com

Steinach am Brenner

Tourismusverband Wipptal / Zentrale
Brennerstraße 67
A-6150 Steinach
Telefon: + 43 5272 6270
Fax: + 43 5272 2110
E-Mail: tourismus@wipptal.at
www.wipptal.at

Gossensass

Tourismusverein Gossensass
Ibsenplatz 2
39041 Brenner | Südtirol/Italien
Tel. +39 0472 632 372
Fax +39 0472 632 580
E-Mail: info@gossensass.org
www.gossensass.org

Brixen

Tourismusverein Brixen
Regensburger Allee 9
39042 Brixen, Italien
Tel.: +39 0472 836401
Email: info@brixen.org
www.brixen.org

Trainingstipps by Philipp Reiter

Jeder Körper ist verschieden, Trainingsreize werden individuell anders verarbeitet, alle Menschen haben unterschiedliche Präferenzen und reagieren anders. Grundlegend für eine lang anhaltende Freude an Bewegung, eine verletzungsfreie Laufsaison und viel Spaß und Motivation bei der Vorbereitung auf die eigenen läuferischen Highlights sind eine gute Beziehung zu dem eigenen Körper. Er ermöglicht dir ja erst die Spitzenleistungen, behandle ihn deshalb sorgsam, höre auf seine Stimme und arbeite nicht gegen ihn! Ich selber bin kein Ernährungsexperte, studierter Sportwissenschaftler, ausgebildeter Trainer oder qualifizierter Trainingsplanschreiber sondern meine Tipps und Tricks basieren hauptsächlich auf eigenen Erfahrungen, Austausch mit anderen Läufern und dem „Learning by doing“ bzw. „Try and error“- Prinzip.

Philipp Reiter
WochentagArt
BelastungsdauerIntensität
MONTAG
Ruhetag: Erholung von den langen Einheiten am Wochenende. (Sauna, Stretching, Wellness, Massage)KeineKeine
DIENSTAGLockerer Dauerlauf – profiliertMittelMittel
MITTWOCHIntervalltraining, Sprints, Hill-Repeats, Bahntraining
MittelSehr hoch
DONNERSTAGLockerer Dauerlauf & Kraft-/Stabilisations-/KoordinationstrainingGering & GeringGering & Mittel
FREITAGAlternativtraining (Radfahren, Klettern, Langlaufen…) & Stretching
GeringGering
SAMSTAG/SONNTAGLange Ausdauereinheiten um den Körper für die Wettkampfbelastung vorzubereiten. Falls der Samstag intensiv genug war, am Sonntag lieber eine kürzere Einheit einbauen oder Alternativtraining wählenHochMittel
Salomon Logo schwarz_Schriftzug
Druck
Brixen-Plose-Claim-D-I-white
Logo-Gossensass
Logo-Seefeld
Logo Wipptal
Logo-Vivalpin

0Days0Hours0Minutes0Seconds